Eine Lutherlinde zum 500. Jubiläum der Reformation / Foto: Schlichting

Trotz Regens viele Teilnehmer
Fallersleben (WB/André-Georg Schlichting) - Zum 500. Jubiläum der Reformation wollte auch die Fallersleber Kirchengemeinde Ihren Beitrag leisten. Schnell kam die Idee auf einen Baum zu pflanzen.

Allein die Terminfindung gestaltete sich schwierig. Als Termin wurde dann Luthers´ 534. Geburtstag - also der 10. November gewählt. Trotz strömenden Regens war eine Vielzahl von Menschen dem Aufruf der Gemeinde gefolgt und sie halfen beim Angießen, des mit Unterstützung des Geschäftsbereich Grün der Stadt Wolfsburg, aufgestellten Baumes.

Nach einem Eröffnungslied des Michaelis Chores unter der Leitung von Johannes Kruse, begrüßte Stiftungsvorsitzender Torsten Kietzmann die Anwesenden. Das weitere Programm gestaltete die Trip Trap Bande der Kita Michaelis und Pastor Holger Hermann.

Lutherlinde Schlichting1 2

 Die Kinder der Kita gossen mit mitgebrachten Gießkannen den Baum kräftig an. Dabei half auch das Wetter indem es zum Zeitpunkt der Veranstaltung wie aus Eimern goss. Im Nachgang luden die Veranstalter der Michaelis Gemeinde noch zu Brot und Getränken in die Räumlichkeiten der Gemeinde ein. Hierbei konnte auch die Lutherausstellung „Hier stehe ich - Here I stand“ welche zu Markttagen geöffnet ist angeschaut werden. In den Gesprächen entstand auch die Idee jährlich zum Jahrestag der Baumpflanzung eine Veranstaltung mit dem Titel „Gespräche unterm Lindenbaum“ ins Leben zu rufen. Kirchenvorstandsmitglied und Mitorganisator der Baumpflanzung André-Georg Schlichting sagte hierzu „Wir werden uns intern über das Rahmenprogramm und die Möglichkeiten unterhalten und danach einen attraktiven Termin für alle Fallersleber in Leben rufen.“ Die nächste Herausforderung steht nun für die Gemeinde vor der Tür denn die Kirchenvorstandwahlen im März 2018 werfen Ihre Schatten voraus. Die Kandidaten müssen aufgestellt diverses geplant werden. Hierzu ruft der Kirchenvorstand nochmals interessierte Gemeindemitglieder zur Kandidatur auf.