Foto: Krankenhaus (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Zukunft der bundesweit 320 Schlaganfall-Spezialkliniken soll gesichert werden. Das Gesundheitsministerium will per Gesetz verhindern, dass zahlreiche der sogenannten "Stroke-Units" vor allem im ländlichen Raum in Geldnot kommen

Foto: Marlene Mortler (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung Marlene Mortler (CSU) hat einen neuen Anlauf für ein Verbot von Tabakwerbung auf Plakaten und im Kino gefordert. "Viel zu lange liegt das Tabakaußenwerbeverbot bereits auf Eis.

Foto: Jens Spahn (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat angekündigt, die Geburtshilfe zu einem akademischen Beruf zu machen. "Die Anforderungen an Geburtshilfe steigen ständig", sagte Spahn den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochsausgaben).

Foto: Krankenhaus (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Vorsitzende des Deutschen Ethikrates, Peter Dabrock, hat sich dafür ausgesprochen, dass die Blutuntersuchung auf das Down-Syndrom künftig von den gesetzlichen Krankenversicherung bezahlt wird.

Fast 80.000 Kinder nahmen in diesem Jahr an den rund 800 Veranstaltungen in rund 450 Städten und Gemeinden teil. / Foto: © WDR

Köln (WB/WDR) - Fast 80.000 – so viele Kinder wie noch nie – haben in diesem Jahr die Veranstaltungen zum Maus-„Türöffner-Tag“ besucht. Auf Einladung der „Sendung mit der Maus“ gaben fast 800 Betriebe, Vereine und Institutionen am Tag der Deutschen Einheit bereits zum achten Mal in Folge einen Einblick in die Welt der Erwachsenen.

Foto: Schreibtisch (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Präsident der Bundespsychotherapeutenkammer, Dietrich Munz, hat vorgeschlagen, die Krankschreibung von Arbeitnehmern flexibler zu handhaben. "Kranke Arbeitnehmer sollten auch nur teilweise arbeitsunfähig geschrieben werden können,

Foto: Blick vom Zahnarzt-Patientenstuhl (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Aus Sicht der Deutschen Stiftung Patientenschutz ist es richtig, die Sprechstundenzeiten der Kassenärzte um fünf Wochenstunden zu erhöhen. Allerdings müsse die Umsetzung auch tatsächlich kontrolliert werden, sagte der Stiftungsvorsitzende Eugen Brysch

Köln (dts Nachrichtenagentur) - Alfred Biolek schaut sich keine aktuellen Kochsendungen an. "Ich schaue mir die neuen Sendungen nie ganz an, weil ich dann anfange, sie mit meiner zu vergleichen", sagte der Moderator der einstigen Kochsendung "Alfredissimo"

Weitere Beiträge ...